Nilolaus-Sechskampf am 19.12.2003

Der Wettkampf in der Schwimmhalle bestand aus diesen Disziplinen:

1. Kerzenschwimmen
Jede Mannschaft schwimmt eine Staffel und schiebt dabei ein Schwimmbrett mit brennender Kerze. Verlischt diese, muss der Wettkämpfer an den Start zurückkehren, die Kerze wird wieder angezündet und die Strecke wiederholt.

2. Hindernisschwimmen
Jede Mannschaft schwimmt eine Staffel und führt dabei einen Hümpel aus Schwimmbrettern, Ringen und anderen netten Dingen mit. Nichts darf verloren werden!

3. Stiefelweitsprung
Jeder Wettkämpfer springt mit Gummistiefeln vom Startblock. Es zählt die Weite, wo die Stiefel in das Wasser eintauchen. Die Weiten aller Wettkämpfer einer Mannschaft werden addiert.

4. Pyramidenbau
Jede Mannschaft baut im Wasser eine Menschenpyramide. Bewertet werden Höhe und Schönheit...

5. Wasserpfeife
Jede Mannschaft (4 Wettkämfer) teilen sich die Luft aus einem DTG. Es sind 5 Runden zu absolvieren. Gewertet wird die Anzahl der Durchhalter.

6. Gedicht
Mit den Worten "Weihnachtszeit", "PTC", "Überraschung", "Tiefenrausch", "Flossen", "Geschenke", "Schnorchel", "Streckentauchen", "Wettkampf" und "Schlitten" ist ein Gedicht zu bilden.

Das Siegergedicht:

Zur Weihnachtszeit im Tiefenrausch,
der PTC versucht sich mal im Streckentauchen.
Mit Flossen, Schnorchel und mit Schlitten
da muss man uns nicht lange bitten.
Die Überraschung ist riesengroß:
Der Wettkampf geht nach hinten los!
Trotzdem gibt es Geschenke,
danach geht's an die Tränke.

von Lulu

AWD - Ihr unabhängiger Finanzoptimierer